Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Die Frauen-Fußball-Welle schwappte auch in Mörtelstein über die Ufer. Es dauerte  bis April 1991, als die erste (nur einheimischen Spielerinnen) Fußball- Mannschaft um Carmen Damboldt ( heute Streib) und Silke Senk (heute Klenk) gegründet wurde. Erste Trainer für die neue Sparte des SV Mörtelstein waren Oliver Senk, Thomas Raber und für die Torfrauen Holger Damboldt.

Die ersten Spiele fanden an Sportfesten statt, Trikots wurden in den Anfängen noch von der Männerelf ausgeliehen. ( Sportfest in Breitenbronn)   

1992 erste Teilnahme an der Mosbacher Freizeit- Runde, gespielt wurde Kleinfeld ,  Tore 5x2m standen auf der 16m Linie des Männerfeldes , Spielzeit 2x30 Minuten , kein Abseits und Eckbälle von der Strafraum-Ecke.  In der Winterpause der ersten Spielzeit kam leider der Rückzug vom Spielbetrieb auf Grund von Verletzungen und auch Schwangerschaften !!! Durch diesen akuten Spielerinnen- Mangel  folgte eine Spielpause, nach und nach kamen nun auch auswärtige Mädels und Frauen zum Verein.

1995 wurde mit aufgestocktem Kader wieder in die Freizeitrunde eingestiegen und mit Platz 7 beendet. In der Saison 1996/97 kam in „ALTER“ Tradition die „Rote Laterne“ nach Mörtelstein. Auch in den folgenden Spielzeiten ging es selten um die Tabellenspitze, eher darum dieses ominöse Licht mit großem Einsatz von Mörtelstein fernzuhalten.  Immer mit dabei, Urgestein und Langzeit- Trainer Oliver Senk,  Assistent Stefan Stadtmüller,  ab 2000 neuer Co-Trainer Ronny Reichel. Nach 14 Jahren übernahm Max Wenk / R.Reichel die Amtswürden.

Nach 12 Jahren Freizeitrunde wurde im September 2004 erstmals die Kreisliga im  Frauen- Fußball angepfiffen. Mit offiziellem Schiedsrichter und gültigen  Spielpässen wurde der SV Katzental 1.Kreismeister im Fußballkreis Mosbach, zuvor achtmaliger Titelträger in der Freizeitrunde. In der 3.Saison 2006/07 überraschten die Mörtelsteiner Frauen die Liga, nach einer phänomenalen Rückrunde sicherten  Sie sich zum ersten Mal den Staffel- und Kreismeistertitel.!!!!                                 

Etabliert in der Liga, sportlich anerkannt, ist es zu bewundern, daß im Team von Trainer Horst Haselmann keine Spielerin aktuell aus Mörtelstein stammt. Trotz langer Anfahrtswege zum Training,   wurden die Frauen in der folgenden Runde 07/08 erst am letzten Spieltag von Platz eins   verdrängt.  Die Hüffenhardter Mädels spielten Remis gegen die 2. von Klinge Seckach und sicherten sich so den Titel.   Nach dem Vizetitel, einem Trainerwechsel während der Runde 08/09 ( H.Haselmann wechselte zur 1.von Klinge Seckach) wurde nach einer sehr langen Runde der SV Mörtelstein mit Interims-Coach Roger Hanke erneut Kreismeister !!!                                              

Mit mittlerweile 17 Teams wurde in dieser Spielzeit erstmals eine Quali-Runde gespielt. Bei Spielen jeder gegen jeden qualifizierten sich die ersten acht der Tabelle für den Titelkampf ( Staffel A ),die übrigen ( Staffel B )spielten den ersten Aufsteiger der Geschichte im Fußballkreis Mosbach aus.  Dies wurde der SV Zwingenberg , erster Absteiger aus Staffel A war SG Obrigheim/Neckarzimmern.                    

Durch den großen Einsatz von Staffelleiterin Christine Oswald, ein Urgestein im Mosbacher Frauen-Fußball, ist die Kreisliga nun offiziell ein Teil des Verbandes. Nach der langen Zeit in der wilden Liga (laut Verband)wird nun nach den Durchführungs- Bestimmungen für Kleinfeldstaffeln gekickt. So wird in der Spielzeit 2009/10 nun 2x40 Minuten um Punkte gespielt, die Abseitsregel greift, Eckbälle getreten von der Seitenauslinie und die Altersregelung ist neu. Weiterhin wird an neuen Ideen gebastelt, eine evtl. Pokalrunde zu spielen,  ein Relegationsspiel für einen zweiten Auf- oder Absteiger einzuführen.                                                                    
Seit einigen Jahren wird auch eine Hallenkreismeisterschaft ausgetragen, das Turnier in der Ludwig Erhardt Schule brachte dem SVM noch keinen Titel.  Nach einem dritten Platz 2009 unterlag man  im Finale 2010 dem SV Sulzbach. Die anderen Jahre hatte der SV Obrigheim/Nzimmern den Titel aboniert.  

 

                                   
In der laufenden Saison 2009/10 wird wohl die Zweite von Seckach Staffelsieger. Da Klinge ( Raum Buchen) außer Konkurrenz mitkickt ist der 3.Kreismeister-Titel (2.Infolge) den Frauen um Kapitän Rebekka Banholzer  und Trainer Roger Hanke  nicht mehr zu nehmen.